Metron
Verdichtungsbeispiel

Akzeptanz der Dichte

Die Siedlungsentwicklung nach innen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Doch wie können Qualität und Akzeptanz von Verdichtung gesichert werden? Zwei Studien der Metron liefern Anhaltspunkte und Wegvorschläge:

Die Dichtebox stellt die Basis für hochwertige Innenentwicklung. Erste konkrete Anwendung findet sie auf kommunaler Ebene in Oberwil im Baselbieter Birsigtal und in Wädenswil am Zürichsee. Wann verdichtetes Bauen am besten angenommen wird, zeigt eine Studie zur Akzeptanz von Dichte, die Metron im Auftrag des Kantons Zürich erstellt hat.

Essenziell sei es, einen qualitativen Mehrwert für alle Betroffenen zu schaffen und diesen zu vermitteln, sagt Beat Suter von der Metron Raumentwicklung in der Neuen Zürcher Zeitung.

Dicht darf nicht doof sein - NZZ vom 17.5.2015

Akzeptanz der Dichte - Bericht

 

Stadt Wädenswil: Innenentwicklungsstrategie

Metron Dichtebox