Metron

Stadtentwicklung Schlieren im Fotomuseum Winterthur

Die Ausstellung 'Concrete – Fotografie und Architektur' des Fotomuseums Winterthur zeigt u.a. eine Installation mit vier Bildschirmen, auf denen Fotografien aus den Jahren 2005, 2007, 2009 und 2011 zu sehen sind. Sie dokumentieren, wie sich der Alltag mit der Umsetzung des Stadtentwicklungskonzepts von 2005 schrittweise verändert.

Das Stadtentwicklungskonzept, das die Metron 2005 für die Stadt Schlieren erarbeitet hat, zeigt Wege auf für die Verbesserung der Wohn-, Arbeits- und Lebensverhältnisse in Schlieren und wird seit 2005 umgesetzt.

Ulrich Görlich und Meret Wandeler von der Zürcher Hochschule der Künste entwickelten mit der Fotografischen Langzeitdokumentation ein schweizweit einmaliges Forschungsprojekt, das für den Zeitraum von 2005 bis 2020 aufzeigt, wie sich die im Stadtentwicklungskonzept formulierten Massnahmen für eine nachhaltige Stadtentwicklung und eine Verbesserung der Lebensqualität konkret auf den Lebensraum auswirken. Die Bildserie – mit festgelegten Standorten, die im Abstand von zwei Jahren fotografiert werden – ist online zugänglich.

www.beobachtung-schlieren.ch
www.fotomuseum.ch