Metron

Sins: Ja zur Gesamtrevision der Nutzungsplanung

Am 23. Oktober haben die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Sins die Gesamtrevision der Nutzungsplanung genehmigt. Die Leitplanken sind gelegt für eine Abkehr vom Wachstumsboom und eine qualitätsbewusste, zukunftsfähige Entwicklung.

287 Bürgerinnen und Bürger von Sins haben an der Gemeindeversammlung teilgenommen und mit grosser Mehrheit Ja gesagt zur Nutzungsplanungsrevision. Damit haben sie entschieden, wie sich die Gemeinde in den nächsten 15 Jahren entwickeln soll. Nach Ablauf der Beschwerdefrist von 30 Tagen wird die revidierte Nutzungsplanung dem Regierungsrat des Kantons Aargau zur Genehmigung vorgelegt.

Erarbeitet wurde die Revision der Ortsplanung in einem sechsjährigen Prozess. Nach diesem intensiven Planungsprozess liegt ein zukunftsgerichteter, umfassender Nutzungsplan vor. Er wird gewährleisten, dass Sins seinen Charakter erhalten und weiter stärken kann.