Metron
lustenau ried

Gemeinde Lustenau beschliesst Landschaftsentwicklungs-Konzept

Die Entwicklung des Lustenauer Landschaftsraums erhält eine Richtung. Am 24. Januar hat die Gemeindevertretung das Landschaftsentwicklungskonzept verabschiedet. Damit hat Lustenau nun ein Instrument zur Hand, das die verschiedenen Nutzungs- und Schutzinteressen koordiniert und aufeinander abstimmt.

Aufbauend auf einem Regionalen Entwicklungskonzept (REK) hat die Marktgemeinde Lustenau bereits verschiedene Masterpläne in den Bereichen Energie, Siedlung und Verkehr erstellt. Das Landschaftsentwicklungskonzept (LEK) ist Teil dieser strategisch-kommunalen Gesamtplanung. Es wirft einen umfassenden Blick auf die ortsspezifischen Themen und definiert Massnahmen, um die landschaftlichen Charakteristika der Gemeinde zu stärken.

Besonderes Augenmerk gilt dem Umgang mit den typischen Riedhütten, einer sorgfältigen Gestaltung des Siedlungsrands und der Pachtlandarrondierung im Landwirtschaftsland.

Im Rahmen von Workshops und Infoveranstaltungen, einer Nutzerbefragung und einem Wahrnehmungsspaziergang durch die Landschaft war die Bevölkerung intensiv in die Planung eingebunden. Mit einer klaren Zusage an das LEK zahlt sich das grosse Engagement der Gemeinde nun aus: Die Gemeindevertretung hat es in ihrer ersten Sitzung am 24. Januar einstimmig verabschiedet.

Ein weiterer Baustein des REK aus der Hand der Metron wurde ebenfalls in der gestrigen Sitzung zu Kenntnis genommen: Der Masterplan Betriebsgebiete koordiniert Betriebs-, Wohn- und Verkehrsnutzung in der Gemeinde und definiert klare Entwicklungsziele für die einzelnen Betriebsgebiete, abgestimmt auf ihre individuellen Profile.