Metron

Deutliches Ja zur Nutzungsplanung Untersiggenthal

Mit nur zwei Gegenstimmen sagten die Stimmbürgerinnen und -bürger am 29. November klar Ja zur Nutzungsplanung Untersiggenthal. Damit legt die Gemeinde fest, wie sie sich in den nächsten 15 Jahren bezüglich Siedlung, Landschaft, Freiraum und Verkehr weiterentwickeln will.

Die Gemeinde Untersiggenthal ist Teil der dynamischen Region Baden. Trotz der starken Nachfrage nach Wohnraum und der entsprechenden Bautätigkeit konnte sich die Gemeinde ihre Grünräume erhalten und ist nicht mit dem Baugebiet benachbarter Gemeinden zusammengewachsen. Die zwischen 2013 und 2017 erarbeiteten räumlichen Thesen, Konzepte und Bauvorschriften haben zum Ziel, das erwartete Bevölkerungswachstum innerhalb des bestehenden Siedlungsgebiets aufzunehmen.

Die Nutzungsplanung Untersiggenthal erleichtert einerseits das Bauen in der Gemeinde, gibt dieser jedoch auch die notwendigen Mittel, um im Sinn einer qualitätvollen Innenentwicklung steuernd einzugreifen. Schon in den Informationsveranstaltungen ist zum Ausdruck gekommen, dass die interessierte Bevölkerung die Bemühungen des Gemeinderats, vor allem auch im Hinblick auf die Zentrumsentwicklung, unterstützt und mitträgt. Die Gemeindeversammlung vom 29. November hat das bestätigt: Die 168 Stimmberechtigten genehmigten die Nutzungsplanung mit nur zwei Gegenstimmen und ohne Rückweisungsanträge.