Metron

Deutliches Ja zur Nutzungsplanung vom Einwohnerrat Windisch

Mit 30 zu 0 Stimmen sagt der Einwohnerrat klar Ja zur Nutzungsplanung Windisch. Damit legt die Gemeinde fest, wie sie sich in den nächsten 15 Jahren bezüglich Siedlung, Landschaft, Freiraum und Verkehr weiterentwickeln will.

Die Nutzungsplanung Windisch ist vom Einwohnerrat Windisch am 7. November 2018 beschlossen worden. Drei Rückweisungen (zum Hochhausparagraf inkl. räumlicher Definition, zur Definition von zusätzlichen Wohneinheiten in W3/W4 und zur Umzonung Dohlenzelg) werden 2019 im Einwohnerrat einer zweiten Lesung unterzogen. Vorgängig reicht die Exekutive die Nutzungsplanung Windisch dem Kanton zur Genehmigung ein.

Das deutliche Ja der Einwohnerräte setzt einen schönen Schlusspunkt unter die fast achtjährige Planungsgeschichte. Der Einwohnerrat Brugg wird die Nutzungsplanung inkl. Altstadtreglement erst Anfang 2019 behandeln. Die beiden Planungen bleiben trotz zeitlicher Staffelung eng koordiniert und inhaltlich abgestimmt.
Der Kommunale Gesamtplan Verkehr (KGV) und das Natur- und Landschaftsentwicklungskonzept (NLEK) sind seit 1. Januar 2018 in Kraft gesetzt.

Die Planungsdossiers sind auf www.raumbruggwindisch.ch aufgeschaltet.

Luftbild: Sario Haladjian